Ein Taschentuch zur Erinnerung

  Die gestickte Nummer in der Ecke des hellroten Seidentuchs mit weißem Muster verweist auf die tschechische Journalistin, Intellektuelle und Widerstandskämpferin, Milena Jesenská (1), die 1944 in Ravensbrück starb. Für die Ausstellung „Vergessene Opfer? weiterlesen…

Nur Spielzeug und Strohschuhe? Kunsthandwerkliche Produktion im KZ Ravensbrück

Das „Kommando Kunstgewerbe“ oder die „Kunstgewerbliche Abteilung“ war ein temporäres Arbeitskommando im Frauen-Konzentrationslager Ravensbrück. Im Frauen-KZ Ravensbrück gab es spätestens ab 1941 mehrere Werkstätten und Arbeitskommandos, in denen Häftlinge kunsthandwerkliche, künstlerische und zeichnerische Auftragsarbeiten weiterlesen…

Neue Publikation zu Objekten aus Ravensbrück

Norman Warnemünde hat anläßlich des 60. Jahrestags der Gründung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück 10 von ihm recherchierte Objektbiographien veröffentlicht. „[…] gebt uns die Andenken, Zeichnungen und Aufzeichnungen, kurz alles, was Ihr über das weiterlesen…

Spannende Workshops und konstruktive Diskussionen

Vor einem Monat fanden unsere Workshops im Rahmen der Sommeruniversität statt. Über die Möglichkeiten und Grenzen des Erzählens von Objektbiographien in Datenbanken diskutierten Christiane Heß und Norman Warnemünde mit über 20 Teilnehmer*innen. Unter Anleitung von Maja weiterlesen…